Eva Heinze vom Helfer- und Freundeskreis des Historischen Museums

style hannover stadtkind kooperation 300x67 - Eva Heinze vom Helfer- und Freundeskreis des Historischen Museums


Ehrenamtliches Engagement in Hannover

Ohne den Beitrag von ehrenamtlich Engagierten wäre unsere Gesellschaft um einiges ärmer. Im Historischen Museum würde der Betrieb auch ohne Freiwillige laufen – aber ohne Museumsshop und Café. Die 55-jährige kaufmännische Angestellte Eva Heinze berichtet von ihrer Mitarbeit in einem Museum, das bei ihr auch eine Kindheitserinnerung ist.

Eigentlich hat Eva Heinze immer Mannschaftssport betrieben, Feld- und Hallenhockey, und das mit Begeisterung, 25 Jahre lang. Mit Mitte 30 hört sie auf selbst aktiv zu spielen und engagiert sich zunächst im Verein, betreut eine der Mannschaften. Irgendwann passt das aber nicht mehr so richtig. Sie beendet ihr Engagement im Sportverein, beginnt aber gleichzeitig zu überlegen, was sie mit der frei gewordenen Zeit anfangen könnte. Ihre Mutter gibt ihr dann das „Handbuch für Freiwillige“, eine Broschüre, die die Möglichkeiten ehrenamtlichen Engagements in Hannover aufzeigt, und dort springt ihr das Historische Museum sofort ins Auge.

Style Hannover Eva Heinze B - Eva Heinze vom Helfer- und Freundeskreis des Historischen Museums

Seit sie acht Jahre alt ist, wohnt sie in Hannover, und ihr Vater ist oft mit ihr und ihrer Schwester ins Historische Museum gegangen. Das hat sie geprägt, sie interessiert sich für Stadtgeschichte und liebt Museen, die sie besucht, wann immer sich die Gelegenheit bietet. Sich hier engagieren zu können, gefällt ihr sofort, und sie bleibt auch dabei, mittlerweile seit 12 oder 13 Jahren, so genau weiß sie das gar nicht mehr. Wer über den normalen Museumsbesuch hinaus teilhaben möchte, hat die Möglichkeit, Mitglied bei den Freunden des Historischen Museums e.V. zu werden. Für einen Jahresbeitrag von 35 Euro, der zum freien Eintritt in alle Ausstellungen des Hauses berechtigt kann man dann an Sonderführungen und Exkursionen teilnehmen und erhält Einblicke in Werkstätten und Depots. Mit den Mitgliedsbeiträgen, auch mit Sponsoren und Fördergeldern unterstützen die Freunde des Historischen Museums e.V. das Museum beim Ankauf und Restaurierung von Ausstellungsstücken. Auch die Museumspädagogik erhält jedes Jahr einen größeren Betrag, mit dem zum Beispiel historische Kostüme angeschafft werden können. Für Eva Heinze ist diese Mitgliedschaft im Freundeskreis Ehrensache und lohnende Investition zugleich.

Die zweite Möglichkeit ist praktischerer Natur: Das Museumscafé im Foyer wird von Freiwilligen betreut, die den Betrieb zum Teil selber organisieren, Kaffee und Tee kochen und Kuchen anbieten. Das Café ist freitags von 11-18 Uhr, samstags und sonntags von 13.30 bis 17.30 Uhr geöffnet, so dass noch genug Zeit bleibt, vor Schließung des Hauses die Küche aufzuräumen. Wer eine Schicht übernehmen möchte, trägt sich in das „blaue Buch“ ein. Einige Freiwillige arbeiten gern im Team, was gut ist, wenn es im Museum voll ist und viel zu tun. Zu zweit ist es geselliger und macht mehr Spaß. Eva Heinze hat über diese Arbeit eine ältere Dame kennengelernt, mit der sie inzwischen auch öfter ins Theater geht. Sie arbeitet gerne samstags im Café und mag die netten Begegnungen mit der Kollegin und mit den Besuchern, mit denen sie leicht ins Gespräch kommt. Auch bei den Kindergeburtstagsführungen, die das Historische Museum anbietet, ist die Unterstützung der Helferinnen gefragt, wenn ein Catering mit dabei sein soll. Zudem braucht es beim Bestücken des Museumsshops auch mal helfende Hände.

Barbara Koch organisiert als Geschäftsführerin der Freunde des Historischen Museums Museums-Café und -Laden und freut sich über die engagierten Mitarbeiterinnen und auch ein paar Mitarbeiter sind dabei.

Natürlich spielt diese räumliche Nähe zum Museum ebenfalls eine Rolle bei ihrem Engagement, sie kann auch mal spontan einspringen. Die Überschüsse, die die Freiwilligen im Café und Shop erwirtschaften, fließen komplett an den Freundeskreis und stellen so direkt einen echten Mehrwert für das Museum dar. Aber davon ganz unabhängig gehört für viele die Möglichkeit, etwas zu trinken und zu essen, die frischen Eindrücke sacken zu lassen, oder sich darüber auszutauschen und ein paar Postkarten zu kaufen, einfach zu einem Museumsbesuch dazu. Ohne Menschen wie Eva Heinze gäbe es das hier nicht, für gewerbliche Anbieter wäre der Standort mit den recht geringen Umsätzen nicht interessant.

Weitere Helfer, ob passiv unterstützend bei den Freunde des Historischen Museums oder aktiv im Café, das eine ist vom anderen völlig unabhängig, sind jederzeit hochwillkommen. Einmal im Jahr wird als Dankeschön für die Helferinnen und Helfer übrigens ein Tagesausflug organisiert, nach Bremen, Alfeld, Einbeck – was in der Region interessant und gut erreichbar ist, mit Essen, Trinken und selbstverständlich: mit einem Museumsbesuch. (Text und Foto: Annika Bachem)


Historisches Museum Hannover
Pferdestraße 6
30159 Hannover

Tel. 0511 – 168-43986
Fax: 0511 – 168-45003

www.hannover-museum.de


ÖFFNUNGSZEITEN Museum:

  • Dienstag: 10 bis 19 Uhr
  • Mittwoch – Freitag: 10 bis 17 Uhr
  • Samstag & Sonntag: 10 bis 18 Uhr

ÖFFNUNGSZEITEN Café:

  • Freitag: 11 bis 18 Uhr
  • Samstag & Sonntag: 13.30 bis 17.30 Uhr

 

Stadtkind
Stadtkind

Das STADTKIND ist DAS Stadtmagazin Hannovers und Kooperations-Partner von STYLE Hannover. Der Grund liegt auf der Hand; denn das STADTKIND prägt seit Jahren – unabhängig von großen Verlagen – den STYLE Hannovers wie kein anderer. Die Lebenszeit ausgewählter Artikel vom STADTKIND werden wir deshalb mit der Veröffentlichung auf unserem Blog „STYLE Hannover“ etwas verlängern. Wir freuen uns drauf!

style hannover logo - Eva Heinze vom Helfer- und Freundeskreis des Historischen Museums

STAY CONNECTED

facebook icon - Eva Heinze vom Helfer- und Freundeskreis des Historischen Museums
twitter icon - Eva Heinze vom Helfer- und Freundeskreis des Historischen Museums
instagram icon - Eva Heinze vom Helfer- und Freundeskreis des Historischen Museums
pinterest icon - Eva Heinze vom Helfer- und Freundeskreis des Historischen Museums

info@style-hannover.de

„HANNOVER, Du unterschätzte Stadt.“Die Leidenschaft für unser Hannover verbindet uns – wobei ein jeder eine andere Sicht auf unsere Stadt statt.Über das Style Hannover Team

NEWSLETTER