Ganzjahres-Lebkuchen? Lenchen gibt’s 365 Tage

Weihnachten ist vorbei. Und damit auch die Lebkuchenzeit. Leider. Oder? Nein, stimmt gar nicht (mehr). Denn jetzt gibt es ja Lenchen. Beziehungsweise Lebkuchen 2.0. Die leckeren Lebkuchen, die die beiden (zugegebenermaßen zugezogenen) Hannoveraner- und Start-upperinnen Annette Rieger (Annie) und ihre Cousine Alexandra Vásquez Bea (Alex) nicht nur in der Landeshauptstadt gesellschaftsfähig gemacht haben. Und wie: super toll verpackt, als kleines pralinenartiges Gebäck in der Einer-, Vierer- oder Achterbox für 3,20, 7,80 oder 14 Euro. Und das an jedem Tag des Jahres. Denn: Lebkuchen werden erst seit 150 Jahren ausschließlich Weihnachten gegessen. Vorher das ganze Jahr über. Und das haben die beiden Cousinen jetzt wieder eingeführt.

Das Rezept kommt übrigens von der Schwester von Annies Urgroßmutter. Aus Wernigerode im Harz. 30 Jahre lang schon tüftelt die Familie in diversen Generationen an dem Rezept. Und das war schon bei der Mama von Annie so gut, dass nach den eigenen engen Freunden auch Hotels und Firmen anfragten, ob sie diese tollen „Lenchen“ – benannt nach Oma Lena – für ihre Kunden kaufen könnten. Als Weihnachts- oder Werbegeschenk.

Style Hannover Lenchen Familie Collage - Ganzjahres-Lebkuchen? Lenchen gibt's 365 Tage
Foto oben: Lenchen gibt es in diversen Größen und liebevoller Verpackung. Foto links unten: Das Rezept kommt von Oma Lena. Foto rechts unten: die beiden Jungunternehmerinnen Alex und Annie (von links).

Allerdings wollten diese Kunden dann auch wieder Lenchen kaufen. Und da wurde es schon schwierig. Die Lebkuchen – damals noch als 200 Gramm-Stück und rechteckig – waren gefragt! Und so bekam Annies Mutter von der Handwerkskammer im Harz eine Ausnahmegenehmigung, um 4.000 Lebkuchen in der eigenen Küche backen zu können. Eine Mammutaufgabe der besonderen Art.

Das Rezept ist schon 130 Jahre alt – und wurde immer weiter verfeinert

Heute werden die Lenchen professionell in der Region Hannover hergestellt: Denn seit Anni und Alex im Jahr 2015  der Mutter das Rezept abgeluchst haben, backt das Familienunternehmen Langrehr die Lenchen im Auftrag der beiden Jung-Unternehmerinnen. Obwohl das Grundrezept bereits 130 Jahre alt ist, zeigen sich die neuen Lenchen modern, frisch, zeitlos und mundgerecht verpackt im neuen Design.

Lecker Lenchen: mit 25 Zutaten, vegetarisch und ohne Geschmacksverstärker

Jedes Lenchen, das versprechen die Herstellerinnen, besteht aus 25 hochwertigen Zutaten, wird sorgfältig per Hand gefertigt und enthält große Nuss- und Fruchtstückchen. Lenchen sind dabei nicht nur vegetarisch, sondern auch frei von Geschmacksverstärkern, künstlichen Farbstoffen sowie Konservierungsstoffen.

Verpacken und helfen: Die abwechslungsreiche Tätigkeit übernehmen Behinderte

Übrigens kommen die Lenchen als Grundteig und werden dann liebevoll mit Mandel, Ingwer, Kirsche oder Walnuss belegt. Das Verpacken haben die hannoverschen Werkstätten übernommen. Eine Aufgabe, über die sich die dort arbeitstätigen Behinderten gefreut haben, da viele unterschiedliche Fertigungsschritte zu tätigen sind bis die Lenchen liebevoll in ihrer Verpackung sind. Und so ist diese Tätigkeit für die Angestellten in den Werkstätten sehr beliebt, da abwechslungsreich und anspruchsvoll.

Style Hannover Lenchen Collage - Ganzjahres-Lebkuchen? Lenchen gibt's 365 Tage
Jedes Lenchen wird mit Mandel, Ingwer, Kirsche oder Walnuss „getoppt“.

Lenchen suchen Laden: Ab Februar ist der Pop-up-Store wieder vermietet

Allerdings: Für den Endverbraucher ist es schwierig, die Lenchen zu kaufen. Nur noch bis zum Januar 2018 sind sie im Pop-up-Store „HANNOVER.made“ in  der Galerie Luise zu finden, wo es neben den Lebkuchen auch Kaffee von der Hannoverschen Kaffee Manufaktur und Niemand Dry Gin – alles made in Hannover – zu kaufen gibt.

Wer die Macher des Projekts kennenlernen will, sollte dort einmal vorbei schauen. Die Start-Up-Gründer*innen sind oft selber da und informieren gern über ihre Ideen. Und man merkt wirklich, dass alle mit viel Liebe und Herzblut zu ihren Produkten stehen.

Normale Mieten in der City sind für Start-ups zu teuer

Schade, dass der Laden dann wieder vermietet ist. An einen Italiener, der Großes vorhat in der Galerie Luise. Allerdings, so Annette: „Wir könnten die normalen Mieten hier sowieso nicht bezahlen als kleines Start-up.“ Und genau das ist ja auch das Problem für viele kleine inhabergeführte Geschäfte in Hannover (und auch in vielen anderen Städten). Normalerweise würde der 120 Quadratmeter große Laden um die 6.000 Euro Miete kosten – monatlich. Nur während er leer steht, gibt es als Pop-up-Store günstigere Mietpreise.

Fakt ist: Wir von Style HANNOVER bleiben auf jeden Fall mit Annie und Alex in Kontakt. Und sagen Euch, wo Ihr demnächst Eure Lenchen kaufen könnt. Ist doch Ehrensache bei so einem tollen Produkt!


LENCHEN – Der Lebkuchen
HANNOVER.made (Galerie Luise), Pop-up-Store noch bis Ende Januar 2018
Luisenstraße 5
30159 Hannover
Tel.: 92 40 01 42

hello@lenchen-lebkuchen.de
www.lenchen-lebkuchen.de


ÖFFNUNGSZEITEN:

• Montag – Freitag: 10 bis 19 Uhr
• Samstag: 10 bis 18 Uhr


 

Katja Banik
Katja Banik

Die Idee, Hannover künftig sichtbarer zu machen, kleine Läden und Kultur zu unterstützen sowie interessante Menschen vorzustellen, finde ich toll. Journalistisch arbeiten, Interviews mit Hannoveranern führen sowie in einem wirklich netten Team einen richtig schicken Blog machen – ideal.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?