Ilka auf Entdeckungsreise

Heute möchten wir die Designerin Ilka Riedler-Zimmermann vorstellen, die auf eine besondere Art in Hannover auf Entdeckungsreise gegangen ist. Als Autorin und Fotografin ihres Buches „Hannover macht neugierig“  zeigt sie uns die skurrilsten, interessantesten, verblüffendsten und schönsten Ecken unserer Lieblingsstadt und prägt den STYLE Hannovers.

style hannover ilka riedler zimmermann B 300x288 - Ilka auf EntdeckungsreiseAls 1974 die berühmt berüchtigten Nanas am Leibnizufer eingeweiht wurden, war die gebürtige Hannoveranerin gerade mal zwei Jahre alt. Kein Wunder, dass Kunst zum ihrem stetigen Begleiter wurde und ihr schon früh klar war, sich auch beruflich in diesem Bereich zu orientieren. Bewusst wählte sie das Studium der visuellen Kommunikation mit dem Schwerpunkt Fotografie. Ihre Begabung für das Kreative und Visuelle spiegelt sich klar im ihrem Buch wider.

style hannover ilka riedler zimmermann 1 300x218 - Ilka auf Entdeckungsreise

Durch die Leidenschaft zur Fotografie und Liebe zu ihrer Heimatstadt entwickelte sich ihre Buchidee. Über vier Jahre Recherche hat sie für uns auf 200 Seiten zusammengefasst. Auf ihrer Entdeckungsreise durch Hannover zeigt sie uns einen gänzlich neuen Blickwinkel unserer Stadt.

 

Ilka, das sind ja neue Sichtweisen auf unsere Stadt, die wir in Deinem Buch finden können. Wir wussten nicht, dass das Bermudadreieck in Hannover liegt? 

„Ein beliebter Ort zum Baden in Hannover ist im Sommer der Dreiecksteich. Und dort sind Bermudashorts absolut angesagt.“

Aha, das heißt, man muss sich auf Wortspiele im Buch einstellen?

„Ja, auf jeden Fall. Ich möchte ja neugierig machen und zum Lesen verlocken. Denn diesen Behauptungen möchte man ja schließlich auf den Grund gehen.“

Da wird man in der Tat neugierig, wenn das Neue Rathaus erst auf den zweiten Blick in der Spiegelung der imposanten Glasfassade der NORD/LB zu entdecken ist.

„Auch wenn das Neue Rathaus natürlich ebenso als beliebte Sehenswürdigkeit im romantischen Abendlicht vom Maschteich aus im Buch zu sehen ist, zeige ich bewusst auch ungewöhnliche Ansichten. Hier wird der Leser unweigerlich aufgefordert, seinen Blick auch mal schweifen zu lassen. Beim Stadtbummel zum Beispiel sieht man sich meist nur die Schaufensterebene an. Die schöne Fassade mit dem Drachen auf der Georgstraße nimmt man erst dann wahr, wenn man seinen Blick auch mal nach oben richtet.“

Dass Hannover mit seiner Eilenriede viel Natur und Naherholung zu bieten hat, wissen die Hannoveraner ja durchaus zu schätzen.

„Ja, es ist ein wahrer Schatz: Mitten in der Stadt gelegen ist die Eilenriede – unsere Grüne Lunge. Dieser Stadtwald ist sogar doppelt so groß wie der Central Park in New York.“

Aber wo gibts denn nun täglich mehrmals Ebbe und Flut?

„Man ahnt es schon, hier kann es sich nicht um die Gezeiten, wie wir sie von der Nordsee kennen, handeln. Ich beziehe mich hierbei auf die Schleuse in Hannover Anderten. Der Mittellandkanal hat ein Gefälle von 14,7 Metern, die überwunden werden müssen, Dafür müssen mehrmals täglich 42.000 Kilometer Wasser je Schleusenbecken rein und wieder raus bewegt werden, um kleine und große Schiffe sicher auf und ab zu fahren.“

Das Buch zeigt Hannover ja wirklich von seiner bunten, sprich abwechslungsreichen Seite. Aber wieso sind die Roten nun grün?

„Die Vereinsfarben von Hannover 96 sind schwarz-weiß-grün. Doch trotzdem werden sie ,Die Roten‘ genannt. Bereits in den 1930er Jahren nannte man die 96-Fußballer ganz einfach deswegen Rothemden, da die Spieler rote Trikots trugen.“

Abgesehen von deinem Buch, wo lässt du in Hannover so richtig die Seele baumeln?
„Überall, wo es grün ist oder in Kaffees (z. B. MarktCafé Linden, die BAR in Linden, 24 Grad Nordstadt) – Strandleben, beim Wein am Maschsee/Biergarten am Strandbad, Pier 51, bell’ Arte etc.“

Hannover in drei Adjektiven – wie beschreibst Du Niedersachsens Landeshauptstadt?
Grün – entspannt – naheliegend.“

Arbeitsfrei, Spaß dabei: Wie verbringst Du Deine Freizeit in Hannover bei schlechtem Wetter?
„Gerne auch mal gemütlich auf dem Sofa mit Musik oder einem Buch, mal ins Kino (Apollo, Raschplatzkinos), Ausstellungen, ein passendes Kulturangebot oder gesellig was essen gehen.“

Dein derzeitiger Lieblingsladen in Hannover ist … , weil …
„Meine Lieblingsläden in Hannover sind vor allem die, die ein besonderes Angebot haben und individuell sind. Das sind oft kleinere Lädchen, die man kennen oder entdecken muss. Aber genau die Läden machen den besonderen Charakter einer Stadt aus!“

Was muss ein Neu-Hannoveraner in seinen ersten 30 Tagen in Hannover unbedingt kennen gelernt haben, um gleich den richtigen Spirit zu bekommen?
„Unser Stadtwald ist ein echter Schatz. So naheliegend hat das kaum eine Stadt, dass man fast überall ins Grüne abtauchen kann und irgendwo wieder in der Stadt auftauchen kann. Bei gutem Wetter also: Eilenriede-Tour quer durch Hannover mit diversen Stadtteilen.“

Der STYLE von Hannover wird für Dich besonders geprägt von / durch …
„Durch einen abwechslungsreichen Stadtmix mitten im Grünen.“

 

Janina Kremers
Janina Kremers

Im Rahmen meines Kommunikations-Studiums an der Fachhochschule des Mittelstands lernte ich das Blogprojekt „STYLE Hannover“ kennen. Nun bin ich eine ehemalige FHM-Urbanistin, der Idee eines Blogs für Hannover bin ich aber weiterhin fest verbunden. Es ist toll, Vielfältiges rund um den Lifestyle Hannovers auf dieser Plattform zu sammeln und mit anderen zu teilen.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?