Aktion Kindertraum erfüllte schon mehr als 2.500 Wünsche

Kaum war sie mit ihrem zweiten Staatsexamen fertig, erfuhr Ute Friese, dass es in den kommenden drei Jahren einen Einstellungsstopp für Lehrer geben wird. Und das war gut so. Gut so? Ja, denn so änderte sich die Karriere von Ute dahingehend, dass sie ihre berufliche Laufbahn bei einer Agentur für Sozialmarketing startete, wo sie bis zur Geburt ihrer Tochter 1996 mit dem Fundraising für wohltätige Organisationen betreut war. Und das Beste: Nach dem Erziehungsurlaub beschloss sie 1998 ihre eigene Wohltätigkeitsorganisation zu gründen: Aktion Kindertraum war geboren!

Style Hannover Ute Friese 5345 - Aktion Kindertraum erfüllte schon mehr als 2.500 Wünsche
Ute Friese: Ihrem Engagement, ihrer herzlichen Art, ihren guten Ideen sowie ihrem Talent, Menschen mitzureißen, verdankt Aktion Kindertraum seinen Erfolg. Ute lebt übrigens seit mehr als 20 Jahren in Linden und ist dort mit ihrem Team am Pfarrlandplatz anzutreffen.

Wer darf sich was wünschen?

In diesem Jahr feiert die Wohltätigkeitsorganisation, die in Hannover beheimatet ist, aber deutschlandweit wirkt, ihr 20. Jubiläum. Und das kann sich sehen lassen: Mehr als 2.500 Träume von kranken oder behinderten Kindern und Jugendlichen hat Ute mit ihrem heute siebenköpfigen Wunscherfüllungsprofi-Team erfüllen können. Übrigens werden auch Wünsche von Geschwisterkindern erfüllt, denn wenn ein Kind in der Familie sehr viel Pflege benötigt, bleibt für die Geschwisterkinder meist keine Zeit, um sich auch um sie zu kümmern. Und genau für solche Situationen gibt es Aktion Kindertraum.

Seit 18 Jahren bringt Klinik-Clownin Ute Kinder zum Lächeln

Style Hannover AktionKindertraum Clown im Bett - Aktion Kindertraum erfüllte schon mehr als 2.500 Wünsche
Klinik-Clownin Ute Beger bringt im Auftrag von Aktion Kindertraum seit 18 Jahren alias „Fidel“ im Annastift Hanover jede Woche ein Lächeln in die Gesichter kranker und behinderter Kinder und Jugendlicher. Damit ist dies der längste sogenannte „Dauerwunsch“, den Aktion Kindertraum regelmäßig erfüllt.

Egal wie teuer: Der Wunsch der Kinder zählt!

Da wäre zum Beispiel Willi aus Stralsund. Er leidet an Muskeldystrophie (Typ Duchenne). Wegen dieser muskulären Erbkrankheit, die fast nur Jungen betrifft, sitzt er seit seinem achten Lebensjahr im Rollstuhl. In einem bewegenden Brief bat er Aktion Kindertraum für seine „wahrscheinlich letzte große Reise“ um Hilfe. Sein Traum: Einmal New York sehen! Da Willi aufgrund seiner Krankheit nicht im Flugzeug fliegen kann, organisierte Aktion Kindertraum eine Schiffsreise für ihn, seine Eltern und zwei Pflegekräfte. Am 21. August 2017 wurde Willis Traum wahr und der Achtzehnjährige fuhr mit dem Schiff nach New York, wo er endlich den Big Apple live erleben konnte. Willi machte unter anderem eine Rundfahrt durch Manhattan und besichtigte das One World Trade Center. Er und seine Eltern hatten jahrelang für diese Reise gespart, aber sie zu organisieren und genug Geld für alle Beteiligten aufzubringen übertraf ihre Möglichkeiten. Deshalb übernahm Aktion Kindertraum sowohl die weiteren Kosten als auch die Organisation. Mit 38.396,26 Euro war sein Wunsch der bisher teuerste, den Aktion Kindertraum gern erfüllte!

 

„Die Freude der Kinder miterleben zu dürfen ist unbeschreiblich!“

Ute Friese: „Die Freude der Kinder mitzuerleben, zu sehen wie ein Jugendlicher durch einen neuen Rollstuhl selbstständiger wird, das Glück der Eltern, wenn Therapien erfolgreich sind – das ist bis heute unbeschreiblich!“ Dies alles in 20 Jahren erreicht zu haben, nimmt Aktion Kindertraum nicht für sich allein in Anspruch: „Unser Erfolg hat viele Mütter und Väter“, so Ute Friese, die sich bei ihrem inzwischen siebenköpfigen Team sowie den vielen SpenderInnen in ganz Deutschland und den vielen ehrenamtlichen Helfern für Aktion Kindertraum herzlich bedankt.

Style Hannover AktionKindertraum TeamA - Aktion Kindertraum erfüllte schon mehr als 2.500 Wünsche
Ute Friese (Mitte, rotes Kleid) mit Team und Helfern im Jubiläumsjahr 2018. Immer mit dabei: Maskottchen Twinky (rechts).

Jeden Dienstag prüft das Team die Wünsche

Nicht jeder Wunsch kann erfüllt werden, das ist klar. Deshalb setzt sich das Team von Aktion Kindertraum regelmäßig dienstags zusammen, um zu besprechen, was möglich ist. Ganz wichtig: Der Wunsch muss vom Kind, nicht von den Eltern kommen! Manchmal sind Wünsche aus gesundheitlichen Gründen nicht machbar, bei Delfin-Therapien sagt Aktion Kindertraum immer „nein“ oder verweist an andere Organisationen. Denn hier sind die Bedingungen für die Tiere oft fragwürdig und bisher gibt es auch noch keine wissenschaftlichen Erhebungen, die einen Langfrist-Effekt nach der Therapie beweisen. Es gibt aber so viele Wünsche, die – wenn möglich – immer umgesetzt werden. Dazu gehören Reisen, Treffs mit Prominenten, Tiertherapien und vieles mehr. Leider können wir hier nicht alle aufzählen, aber diese Fotos von den strahlenden Kindern sprechen für sich.

Style Hannover AktionKindertraum Kollage - Aktion Kindertraum erfüllte schon mehr als 2.500 Wünsche
Die Wünsche der Kinder sind ganz unterschiedlich. Foto oben links: Ein Geschwisterkind wünschte sich einen Hubschrauberflug über Hannover. Da die Schwester einen Hirntumor hat, haben die Eltern wenig Zeit, sich um den Bruder zu kümmern. Foto oben rechts: Dieser Junge wünschte sich sehnlichst, einmal mit der Müllabfuhr fahren zu dürfen. Extra für ihn wurde ein Original-Anzug angefertigt. Der Junge durfte den ganzen Tag auf dem Müllauto mitfahren und mithelfen. Er war glücklich. Foto unten links: Tiertherapie für taublinde Kinder gehört mit zu den sogenannten „Dauerwünschen“. Das heißt: Regelmäßig ermöglicht Aktion Kindertraum diesen Kindern Tiertherapien, in diesem Fall mit einem Huhn. Foto unten rechts: Ute mit einem Kind aus dem Hospiz Bärenherz bei Leipzig: Hier wurde ein sogenannter Snoozleraum installiert. Dort können sich die Kinder in einer ganz ruhigen und ausgeglichenen Umgebung entspannen.

Mit dem Sportrollstuhl zum Weltmeister im Basketball

Style Hannover AktionKindertraum Jan NicolasA - Aktion Kindertraum erfüllte schon mehr als 2.500 Wünsche
Nicolas Kiefer (Foto rechts) überreichte den ersten Sportrollstuhl für Jan Sadler (links). Er ist inzwischen Weltmeister im Basketball-Rollstuhl.

Ein weiteres Beispiel wollen wir Euch nicht vorenthalten: Jan Sadler wurde mit einem offenen Rücken (Spina bifida: gespaltenes Rückgrat) geboren. Wegen dieser Fehlbildung der Wirbelsäule und des Rückenmarks sitzt er seit seinem fünften Lebensjahr im Rollstuhl. Mit 16 Jahren bekam er von Aktion Kindertraum einen Sportrollstuhl, um Rollstuhlbasketball spielen zu können, überreicht wurde er von Tennis-Profi Nicolas Kiefer, der AKT seit Jahren unterstützt. So konnte der sportliche querschnittsgelähmte Wedemärker 2012 in der U22-Klasse Europa- und 2013 in der U23-Klasse Weltmeister im Rollstuhlbasketball werden. Heute studiert Jan Journalismus in Hannover. Zurzeit absolviert er ein Praktikum bei Radio Leinehertz 106.5. Der 24-Jährige möchte Journalist werden. Er ist gleichzeitig immer noch aktiver Rollstuhlbasketballer.

Style Hannover AktionKindertraum WeltmeisterA - Aktion Kindertraum erfüllte schon mehr als 2.500 Wünsche
Jan Sadler heute: Mehrere Medaillen belohnen seinen Einsatz im Rollstuhl-Basketball. Foto: Tobias Wölki

Eine Reise durch die Republik

Um sich bei den Sponsoren zu bedanken und Aktion Kindertraum noch bekannter zu machen, wird in diesem Jahr eine Reise durch die Republik mit Stopps in Leipzig, Erfurt, Regensburg, Kassel und noch viel mehr Städten unternommen. Zum Schluss, am 21./22. September, kommen die Jubiläumsreisenden natürlich in die Heimat: auf das Kröpcke in Hannover. Was sonst noch so alles geplant ist, erfahrt Ihr hier.

 

 

Ina
Ina

Ich komme aus Berlin, lebte in New York und Paris und landete der Liebe wegen in Hannover. Anfangs schien mir Hannover klein und langweilig – vielleicht sogar etwas dröge. Nach 25 Jahren weiß ich: Hannover ist eine Stadt voller Lebensqualität und Vielfalt! Und darüber wollen wir berichten, auf unserem Hannover-Blog „STYLE Hannover“. GROSSARTIG, dass sich begeisterte Mitwirkende fanden!

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?