Hannoversche Werkstätten: Behinderten ein eigenes Leben geben

Menschen mit Behinderungen sind anders als andere, deshalb haben sie es häufig schwer in unserer Gesellschaft. Für mehr Integration sorgen bei uns die Hannoverschen Werkstätten. Hier können sich Menschen mit Behinderungen sowohl beruflich als auch persönlich weiterentwickeln.

style hannover hannoversche werkstätten 3 - Hannoversche Werkstätten: Behinderten ein eigenes Leben geben
In fünf Betriebsstätten gibt es ein breites Beschäftigungsangebot für Behinderte – von Handwerk, Technik und Hauswirtschaft bis hin zu Bürokommunikation.

Viel zu tun in fünf Betriebsstätten und in der Gastronomie

Gleich fünf Betriebsstätten bieten den Behinderten vielfältige Aufgaben in der Holz- und Metallbearbeitung, Hausreinigung und Wäscherei, Gartenpflege, Montage, Druck und Postversand, Textilverarbeitung, Bürokommunikation, Autopflege und Fahrradwerkstadt.

Zum Beschäftigungsangebot gehört außerdem auch ein riesiger Gastronomie-Bereich mit Kantinen, Fernverpflegung, Bäckerei und Fleischerei.

style hannover hannoversche werkstätten 2 - Hannoversche Werkstätten: Behinderten ein eigenes Leben geben
Auch rund um das leibliche Wohl ist das Beschäftigungsangebot der Hannoverschen Werkstätten riesig

Mit der richtigen Qualifikation auf den Arbeitsmarkt

Ziel dieser Einrichtung ist langfristig eine Vermittlung in den ersten Arbeitsmarkt. Dabei werden die Behinderten nicht versteckt irgendwo ausgebildet und qualifiziert, sondern mitten im Leben der niedersächsischen Landeshauptstadt. Wie beispielsweise am Hohen Ufer, im Kaffeehaus „anna leine“, das direkt am Fluss zu leckerem Kuchen und Kaffee einlädt. Auch große Unternehmen in der Region wie Continental, E.ON oder SEW bieten den Behinderten Möglichkeiten der Teilhabe am Arbeitsleben und in unserer Gesellschaft.

style hannover hannoversche werkstätten 4 244x300 - Hannoversche Werkstätten: Behinderten ein eigenes Leben gebenEigenständig und selbstbestimmt wohnen

Ein weiteres Ziel der Hannoverschen Werkstätten ist, Menschen mit Behinderungen ein eigenständiges und selbstbestimmtes Wohnen zu ermöglichen. Dazu gibt das ambulante betreute Wohnen mit der Hannoverschen WohnAssistenz.

Übrigens: Herzlichen Glückwunsch! 2017 feiern die Hannoverschen Werkstätten als Nachfolgegesellschaft des ehemaligen Behindertenzentrums Hannover ihren 40. Geburtstag! Schön, dass es Euch gibt!

Weiter so!


Hannoversche Werkstätten gem. GmbH
Thurnithistraße 1
30519 Hannover

Tel.: 0511/53050
info@hw-hannover.de
www.hw-hannover.de


 

Katja Banik
Katja Banik

Die Idee, Hannover künftig sichtbarer zu machen, kleine Läden und Kultur zu unterstützen sowie interessante Menschen vorzustellen, finde ich toll. Journalistisch arbeiten, Interviews mit Hannoveranern führen sowie in einem wirklich netten Team einen richtig schicken Blog machen – ideal.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?