„Schatzhüterin“ im Landesmuseum bis 12. August 2018

Die niedersächsischen Klöster bewahren einen weltweit einmaligen Schatz. Seit 200 Jahren hilft ihnen die Klosterkammer Hannover, dieses wertvolle Erbe zu pflegen und für die Zukunft zu sichern. Die Jubiläumsschau im Landesmuseum Hannover zeigt kostbare Kunstwerke aus den bis heute lebendigen Orten geistigen Lebens.

Style Hannover Schatzhüterin Collage 2 -"Schatzhüterin" im Landesmuseum bis 12. August 2018
Klosterstifterin Agnes Wienhausen, Äbtissin Caroline von der Wense

Seit ihrer Gründung im Jahr 1818 durch König Georg IV. engagiert sich die Klosterkammer Hannover für den Erhalt der Klöster und Stifte Niedersachsens und ermöglicht damit lebendige Tradition im 21. Jahrhundert. »Die Klosterkammer hat sich nie darauf beschränkt, Bestehendes zu konservieren, sondern es stets verstanden, angemessen auf die Gegebenheiten der Zeit zu reagieren. Die Jubiläumsausstellung verdeutlicht anschaulich ihre kunst- und kulturgeschichtliche Bedeutung. Als Mitglied des Kuratoriums ist es mir eine besondere Ehre und Freude, die Klosterkammer auf ihrem Weg zu begleiten. Niedersachsen kann sich glücklich schätzen, dass die Klosterkammer seit nunmehr 200 Jahren existiert und hoffentlich noch lange fortbestehen wird«, so Björn Thümler, Niedersächsischer Minister für Wissenschaft und Kultur.

Style Hannover Schatzhüterin 1 -"Schatzhüterin" im Landesmuseum bis 12. August 2018
Nietbrille, 14. Jhd., Christusversion der Dorothea von Meding, Glasfenster Petrus und Paulus

Mit mehr als 170 Objekten stellt die Ausstellung die reichhaltigen Schätze der von der Klosterkammer unterstützten niedersächsischen Frauenklöster und Damenstifte in den Fokus. Kostbare Kunstwerke aus Gottesdienst und Gebet, aber auch vielfältige Zeugnisse der Arbeit und des täglichen Lebens sind erstmals außerhalb der Klöster zu sehen.

Styler Hannover Schatzhüterin Hostien -"Schatzhüterin" im Landesmuseum bis 12. August 2018
Hostieneisen

»Ich freue mich sehr, dass wir gemeinsam mit dem Landesmuseum Hannover die Ausstellung „Schatzhüterin 200 Jahre Klosterkammer Hannover“ verwirklichen können. Das Landesmuseum ist für uns seit vielen Jahren ein verlässlicher Förderpartner und der beste Ort, den ich mir für unsere Jubiläumsausstellung vorstellen kann«, sagt HansChristian Biallas, Präsident der Klosterkammer Hannover.

btissinnenstab Medingen nach 1494 Foto Harald Koch c Klosterkammer Han -"Schatzhüterin" im Landesmuseum bis 12. August 2018
Goldener Äbtissinnenstab

Vom vergoldeten Äbtissinnenstab über das gemalte Andachtsbild bis hin zur ältesten Brille der Welt erlauben es unterschiedliche Exponate, die noch heute bestehende Lebenswelt im Kloster zu erfahren. Trotz der Reformation und der damit vielerorts einhergehenden Schließung von Klöstern und Stiften blieben im heutigen Niedersachsen viele Einrichtungen bestehen, gaben die katholischen Ordensregeln auf und wurden evangelisch. Mit Unterstützung der Klosterkammer Hannover sind 15 der in ihrem Verwaltungsbereich liegenden Klöster und Stifte bis heute Lebens- und Wirkungsorte engagierter Frauen.
»Mich freut es sehr, dass der Blick in dieser Aufstellung auf besondere Frauenorte gerichtet wird. Sie sind kaum bekannt, aber seit dem Mittelalter Orte der Bildung und des Wissens. Mein Lieblingsobjekt ist daher die älteste Brille der Welt aus Wienhausen«, so Prof. Dr. Katja Lembke, Direktorin des Landesmuseums Hannover. 
Rund um das Landesmuseum ist erstmalig und begleitend zur Ausstellung »Schatzhüterin« eine Open-Air-Ausstellung mit 15 großformatigen Foto-Installationen und insgesamt 420 Bildern aus den Klöstern und Stiften im Verwaltungsbereich der Klosterkammer zu sehen.


Niedersächsisches Landesmuseum Hannover
Willy-Brandt-Allee 5
30169 Hannover

Tel.: 0511/9807686

info@landesmuseum-hannover.de
www.landesmuseum-hannover.de


ÖFFNUNGSZEITEN:

  • Dienstag-Freitag: 10 bis 17 Uhr
  • Samstag und Sonntag: 10 bis 18 Uhr
  • Freitags von 14-17 Uhr ist der Eintritt frei

Eintritt Sonderausstellung »Schatzhüterin«
10 € | ermäßigt 8 € | Familien 20 €
inklusive Sammlungen und Audioguide


• Zum ersten Mal in der Geschichte des Museums wurde ein »Live Escape Room« eingerichtet. Mehr Informationen und Terminbuchungen auf www.escape-landesmuseum.de
• Planspiel »Wie verwalte ich ein Kloster«. Zum 200. Geburtstag können Schulklassen ihr die Arbeit abnehmen und die Klöster verwalten. Anmeldungen unter info@landesmuseumhannover.de oder 0511-9807686.
• Familien können sich einen Museumskoffer ausleihen und damit die Ausstellung individuell erkunden. Darin finden sich verschiedene Aufgaben und Aktionen rund um die Ausstellung und ihre Exponate. Darunter findet sich ein Quiz, Aufgaben zu
den Themen Handarbeiten und Farbmischung, eine Lesehilfe in der Stärke der Brille aus dem Wienhauser Nonnenchorsfund, Kräuter zum Riechen, Sehen und Erkennen, ein Puzzle mit Motiven aus der Ausstellung und weitere spannende Aufgaben.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?