PAULA REGO. There and Back Again

Paula Rego war die Grande Dame kompromissloser Visionen, eine unvergleichliche Geschichtenerzählerin, eine feministische Ikone. Im Juni 2022 starb die portugiesisch-britische Künstlerin Paula Rego mit 87 Jahren in London. Noch bis zum 29. Januar 2023 sind erstmals mehr als 80 Werke dieser Ausnahme-Künstlerin in der Kestner Gesellschaft zu sehen. Dies ist übrigens die erste institutionelle Einzelausstellung Paula Regos in Deutschland.

Paula Rego.ThereAndBackAgain1 Photo Credits Kestner Gesellschaft 2022 1024x649 - PAULA REGO. There and Back Again
Paula Rego. There and Back Again. Installationsansicht, Kestner Gesellschaft, Foto: Raimund Zakowski.

Erstmals außerhalb Londons zu sehen: Crivelli’s Garden

Das oben abgebildete ca. elf Meter lange Wandgemälde „Crivelli’s Garden“ von Paula Rego ist eine der wenigen Auftragsarbeiten der National Gallery in London, sie entstand in den Jahren 1990-1991 als Rego die erste „Associate Artist“ an der National Gallery war. Dieses Bild war noch nie außerhalb der National Gallery in London zu sehen …

Werke aus wichtigen europäischen Sammlungen und Museen

Die hier gezeigten Gemälde, Pastelle, Zeichnungen, Drucke sowie Kostüme kommen aus diversen europäischen Museen und Galerien, darunter die Tate Gallery, die National Gallery, die Victoria Miro Gallery in London sowie das Gulbenkian Museum in Lissabon.

PR78 Love 1995 edge 1024x768 - PAULA REGO. There and Back Again
Paula Rego, Love, 1995, Courtesy of Ostrich Arts Ltd and Victoria Miro, © Ostrich Arts Ltd

Aktuelle Themen: Abtreibung, Faschismus, Frauenrechte …

Paula Regos Themen wie Macht- und Kontrollsysteme, Faschismus, Frauenrechte, Abtreibung und menschliche Tragödien sind aktueller denn je. Rego zählt zu einer der bedeutendsten und anerkanntesten Künstlerinnen unserer Zeit.

Paula Rego.ThereAndBackAgain6 Photo Credits Kestner Gesellschaft 2022 1024x683 - PAULA REGO. There and Back Again
Paula Rego. There and Back Again. Installationsansicht, Kestner Gesellschaft,Foto: Raimund Zakowski.

Die Ausstellung wurde von Adam Budak, Direktor der Kestner Gesellschaft sowie Alistair Hicks cokuratiert, für die ganz spezielle Architektur sorgte der in Portugal geborene und heute in Paris lebende Architekt Didier Fiúza Faustino.

PAULA REGO. Theatrum Mundi

Paula Rego. Theatrum Mundi ist der erste Versuch, das Atelier von Paula Rego im Norden Londons hier in der Kestner Gesellschaft vollständig zu rekonstruieren. Als solches bietet es einen einzigartigen Einblick in den kreativen Arbeits- und Denkprozess der Künstlerin und lädt uns zu einer Reise in eine transgressive und groteske Welt der theatralischen Fantasie ein, in der Regos unvergleichliche Vielseitigkeit und die Magie ihres Erzählens gefeiert werden.

DSC5395 1024x683 - PAULA REGO. There and Back Again
Paula Rego. Theatrum Mundi. Installationsansicht, Kestner Gesellschaft, Foto: Raimund Zakowski

„Meine Welt spielt sich in meinem Atelier ab!“

Über ihren Arbeitsplatz sagte Rego selbst: „Meine Welt spielt sich in meinem Atelier ab. Das meiste davon besteht aus Dingen, die ich vor vielen Jahren aus Portugal mitgebracht habe: Kleidung, bestimmte Puppen. Es gibt Anzüge, die meiner Großmutter gehörten …“

Das Atelier, das in zwei Räume unterteilt ist, in den ruhigen Raum (Ruhe und Nachdenken) und den geschäftigen Raum (Arbeit und Aktion), wurde von Lila Nunes, Regos wichtigster und langjähriger kreativer Freundin, sorgfältig und liebevoll rekonstruiert. Sie stand häufig für mehrere bedeutende Werke Regos Modell, darunter Angel, 1998, und die Serie Dancing Ostriches, 1995, die in der Ausstellung zu sehen sind.

Unser Fazit: Was Adam Budak mit dieser Ausstellung in Hannover geleistet hat, ist bemerkenswert. Wir meinen: Unbedingt hingehen, anschauen!


Kestner Gesellschaft
Goseriede 11
30159 Hannover
Telefon: 0511-54300858

www.kestnergesellschaft.de
kestner@kestnergesellschaft.de


ÖFFNUNGSZEITEN:

Dienstag, Mittwoch: 11 bis 18 Uhr
Donnerstag: 11 bis 20 Uhr
Freitag bis Sonntag: 11 bis 18 Uhr

Ina

Ich komme aus Berlin, lebte in New York und Paris und landete der Liebe wegen in Hannover. Anfangs schien mir Hannover klein und langweilig – vielleicht sogar etwas dröge. Nach 25 Jahren weiß ich: Hannover ist eine Stadt voller Lebensqualität und Vielfalt! Und darüber wollen wir berichten, auf unserem Hannover-Blog „STYLE Hannover“. GROSSARTIG, dass sich begeisterte Mitwirkende fanden!

Stay CONNECTED
style-hannover-logo

„HANNOVER, Du unterschätzte Stadt.“Die Leidenschaft für unser Hannover verbindet uns – wobei ein jeder eine andere Sicht auf unsere Stadt hat.

STADTKIND KALENDERStadtkind ist Kooperationspartner von STYLE Hannover

Das Stadtkind bietet einen umfangreichen Veranstaltungs-KALENDER - hier entdecken

Stadtkind ist Kooperationspartner von STYLE Hannover
Welcome HomeWELCOME H|♥|ME! HANNOVER LOVES ME – AND YOU!

“Welcome HOME – Hannover Loves ME” unter diesem Motto hat das kreHtiv Netzwerk in den letzten Jahren bereits einige Aktionen ins Leben gerufen. Welcome Home bündelt die solidarischen, regionalen & digitalen kreativen Projekte Hannovers.

Follow

NEWSLETTER